3+1 Gründe, warum du dir den Conditioner sparen kannst


Anna Pfeiffer |

Minimalistisch lebt sich einfach besser. Wie wäre es, wenn du die Hälfte deiner Haarpflegeprodukte aus deinem Spiegelschrank verbannen könntest? Du öffnest das Türchen und WOW, nichts was dir vor lauter Platzmangel entgegenfällt.

Kein Conditioner mit 20 Inhaltsstoffen, kein Haaröl mit drei Prozent Arganöl und 97 Prozent Schnulli. Und wie wäre es, wenn du dich nicht mehr mit Fragen wie „ist in meiner Pflegespülung auch wirklich kein Silikon drin?“ beschäftigen müsstest?

Silikone ummanteln das Haar.

Ja, sie vereinfachen die Kämmbarkeit, aber lassen das Haar nur oberflächlich glänzen. Nebst den wasserlöslichen Silikonen werden immer noch oft und gerne wasserunlösliche eingesetzt, welche das Haar mit der Zeit Schicht für Schicht ummanteln und dadurch matt und schwermachen.

Zum Glück braucht es keine Silikone mehr. Denn Squalan ist ein natürlicher Stoff, der weit bessere Eigenschaften besitzt. Squalan wird bereits in Pflegespülungen verwendet, leider nur meistens in verschwindend kleinen Mengen, denn der Rohstoff ist teuer. Der Stoff kommt sowohl in unserem Körper als auch in der Natur vor. Zum Beispiel besteht die Lipidschicht unserer Haut aus bis zu zwölf Prozent Squalan. Auch in Weizenkeimöl oder in Haifischleber findet sich Squalan. Deshalb sollte immer darauf geachtet werden, pflanzliches Squalan zu verwenden. Wir haben ein Produkt kreiert, welches zu 99,8 Prozent aus natürlichem Oliven-Squalan und zu 0,2 Prozent aus ätherischem Bio-Neroliöl besteht. Das Moisture Serum Soft & Glossy Hair.

Das Moisture Serum ist ideal für dickes, störrisches und trockenes Haar und macht es wieder weich und seidig glänzend.

30ml reichen für ein ganzes Jahr.

Das Haar wird weich und glänzend und dabei optimal genährt. Du benötigst nur eine Minimenge des Produktes, in der Regel reichen 3-4 Tropfen, und ein Moisture Serum reicht somit für 150 Anwendungen. Conditioner und Co.? Brauchst du nicht mehr.

Anwendung

Haare wie gewohnt mit Shampoo waschen, (die Pflegespülung kannst du dir sparen) und mit einem Handtuch zum Turban binden.

3-4 Tropfen Moisture Serum in die Handflächen geben und in die noch feuchten Haarlängen und Spitzen verteilen.

Haare wie gewohnt kämmen, föhnen und stylen.

Und übrigens, auch deine Haut liebt Squalan.

Wie oben erwähnt kommt Squalan auch in deiner Haut vor, es handelt sich also um einen hautidentischen Stoff. So kannst du das Moisture Serum auch als leichte Gesichtspflege verwenden und dir die Tagescreme einsparen. Dazu die Haut mit Wasser befeuchten und danach zwei Tropfen Moisture Serum auftragen. Oder, besonders im Sommer zu empfehlen: Das Serum in der Handfläche mit einem fettfreien Feuchtigkeitsgel wie zum Beispiel dem Aloe Vera Gel von Farfalla mischen und zusammen auftragen. Deine Haut wird weich und glatt und ist optimal vor Feuchtigkeitsverlust geschützt. 

High Five

Photos by 
Matthew Kane and Blake Lisk