Von grossen und kleinen Dramen. Warum wir 8 Wochen für die Produktion der Shea Cream benötigen.


Anna Pfeiffer |

Viele von euch möchten endlich die Shea Cream ausprobieren, nur ist das Produkt schon seit vier Wochen ausverkauft. Aber warum nur dauert es so lange, bis wir endlich wieder die Regale aufgefüllt haben? Das möchte ich euch hier erklären.

Bis zur ersten Septemberwoche wussten wir nicht, ob unsere Teilnahme bei der VOX-Gründershow Die Höhle der Löwen auch tatsächlich ausgestrahlt wird. Als dann die Nachricht kam, blieb uns natürlich keine Zeit, richtig krass auf Vorrat zu produzieren, da ein Produktionszyklus locker acht Wochen dauert. Am 19. September war es dann soweit und ihr lieben habt mir ganz schön die Bude eingerannt: Die Shea Cream war in der Schweiz innerhalb zwei Tage ausverkauft. Natürlich war das einerseits wahnsinnig toll für mich und eine Bestätigung für die viele Arbeit, die dem allem vorausgegangen ist. Andererseits tut es mir natürlich total leid für alle, die noch kein Produkt von uns ergattern konnten.    

Hallo! Acht Wochen bis wir wieder liefern können?

Ganz ehrlich, so richtig will mir das auch nicht in den Kopf, aber damit müssen wir erstmal leben. In die Herstellung unserer Produkte sind einige Partner involviert und jeder benötigt für die einzelnen Arbeitsschritte ein paar Tage oder manchmal Wochen.

Als erstes müssen die Gläser bestellt und geliefert werden. Ganz doof ist es, wenn diese erst noch hergestellt werden müssen, dann gute Nacht… Sind die Gläser aber da, geht’s ab in den Siebdruck. Meist sind dann noch einige andere Projekte vor uns in der Pipeline und so stellen wir uns brav hinten an, bis die Maschine frei für Five wird. Drei Wochen gehen dabei locker rum.

Frisch gedruckt gehen die Gläser nun zum Produzenten. Der wusste ja bereits, dass ein Auftrag kommt. Meistens aber wartet er noch auf einen Rohstoff, denn irgendwo herrschen immer Lieferschwierigkeiten, so zum Beispiel beim Neroli. Und ohne Neroli keine Produktion, also einmal mehr, fleissig Däumchen drehen.

Sobald alle Rohstoffe und Gläser parat sind, kann nun auch hier die Planung für die eigentliche Produktion beginnen. Gibt es noch einen Slot auf den Maschinen für Five? Oder können wir uns zwischen eine Grossproduktion drücken? Oh, und die Feiertage nicht vergessen, also steht die Welt mal einfach für ein, zwei Tage still.

Wir sind mittlerweile bei sechs bis sieben Wochen. Nun ist fertig produziert und abgefüllt, die Ware geht per Spedition zum Zoll, wo sie gut und gerne mal ein, zwei Wochen gemütlich rumhängt und dann zu unserem Logistiker in die Schweiz. Dort wird sie gescannt und ins System übertragen und dann endlich, stehen die Produkte für euch bereit.

Werden wir nun immer mit Lieferschwierigkeiten kämpfen?

In Zukunft nein. Am Anfang ja, denn es deutet alles darauf hin, dass wir gleich wieder ausverkauft sein werden. Aber sobald wir uns mit den Mengen etwas einpendeln und genügend Kapital haben, dass wir auch grössere Produktionen vorfinanzieren können, werden wir mehr auf Lager produzieren und ihr werdet die kleinen Dramen bei uns hinter der Bühne nicht mehr mitkriegen.

Wann ist es nun soweit?

Wenn alles so klappt, wie geplant, dann sind wir Ende November wieder mit den Produkten für euch da, also gerade noch rechtzeitig für Weihnachten. Bitte seid dann aber schnell, es kann gut sein, dass wir auf einen neuen Engpass zulaufen. Falls ihr euch noch nicht für den E-Mail-Verteiler für den Vorverkauf eingetragen habt, dann würde ich das ganz schnell nachholen. Dazu einfach zur Shea Cream gehen und mittels Button die E-Mail-Adresse eintragen.

Ich bin euch so dankbar für eure Geduld und euer Verständnis.
Eure Anna